Arbeitslosenquote

Eintrag verfasst von J. Brakhage

Die Zahl der Arbeitslosen ist seit dem Fall der Mauer angestiegen, da man sich in einer wirtschaftlich schweren Lage befand. Wer einen Kredit beantragen möchte, hat ohne festen Job bei der normalen Bank nur wenig Chancen. Deshalb bietet es sich bei Kleinkrediten durch aus, im Internet nach Vergleichsangeboten zu suchen. Das soziale Marktwirtschaft-Konzept aus Westdeutschland ließ sich nur sehr schwer mit der sozialistischen Planwirtschaft der ehemaligen DDR vereinen.

Das daraus resultierende Konjunkturtief sorgte für Umsatzeinbußen, einer Abschwächung des Bruttoinlandsprodukts und Preiserhöhung vieler Sachgüter, sodass die Unternehmen teilweise ihre Angestellten entlassen mussten, um sich über Wasser halten zu können..

Ungleichmäßige Verteilung der Gehälter ist merklich spürbar

Zu diesem Problem kam noch die Bewegung vieler qualifizierter Arbeitskräfte vom Osten in den Westen. Somit entwickelte sich der Westen weiter und der Osten machte nur kleine Fortschritte. Anfang 2006 wurde ein Hoch erreicht, da damals über fünf Millionen Menschen ohne Arbeit waren. 1990 waren es zum Vergleich lediglich 2,6 Millionen.

Mitarbeiter Befragung

Auswertungen aktueller Statistiken zeigen deutlich das enge Verhältnis von Berufsausbildung und Arbeitslosenquote. Am allerdeutlichsten ist erkennbar, dass ohne jeglichen Abschluss die Wahrscheinlichkeit arbeitslos zu werden um ein vielfaches höher ist, als mit jeder Art von Qualifikation, sei es Lehre/Fachschulabschluss oder Hoch-/ Fachhochschulabschluss.